Fraueninsel04

Kloster Frauenchiemsee. Das 782 gegründete Kloster zählt zu den ältesten Frauenklöstern in Deutschland.

Die 1803 aufgehobene Abteil wurde 1837 durch König Ludwig I.von Bayern wiederbelebt.

Die karolingische Torhalle mit ihrem Museum za frühen kirchlichen Kunst in Bayern und das Münster mit dem freistehenden Turm sind die größten Anziehungspunkte auf der Insel.

In der Kirche bezeugen Relikte aus der Karolingerzeit, romanische Wandmalerei und die vollständig erhaltene Einrichtung aus vielen Kunstepochen eine kontinuierliche lebendige Klosterkultur. Der nahe gelegene Gasthof „zur Linde“ war im 19. Jahrhundert die Wiege der Landschaftmalerei am Chiemsee.

Die Fraueninsel kann man ab Mai bis Oktober (11-18 Uhr./Täglich geöffnet) besuchen. Im November-April ist geschlossen. Der Eintritt ist frei aber bezahlen wir nur für ein Schiffticket. Der Parkplatz für Auto kostet 2 Euro pro Tag.

Mehr Infos befindet sich auf der Homepage.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s